Update aus der Winterpause


25.01.2021

   Co-Trainer Haki und Spielertrainer Kögel
Co-Trainer Haki und Spielertrainer Kögel

 Laufen für den guten Zweck

 

Auch wenn der Spielbetrieb im Amateursport mit der neuerlichen Lockdown-Verlängerung bis mindestens 14. Februar weiter auf Eis liegt, steht das Vereinsleben bei den Fußballern des TSV Neu-Ulm keineswegs still. Die Landesliga-Kicker halten sich seit der Unterbrechung der laufenden Saison im vergangenen November nach wie vor individuell fit. Zu Beginn des Jahres sorgte eine vom Trainerteam um Spielertrainer Lukas Kögel, Co-Trainer Bülent Haki und Torwarttrainer Ante Kosina ins Leben gerufene Laufchallenge für eine gehörige Portion Extra-Motivation und Spaß bei den Spielern. Im Wettbewerb aufgeteilt in fünf Gruppen sammelten die Jungs über zwei Wochen fleißig Kilometer. Zusätzlichen Anreiz schaffte dabei die Ankündigung der Trainer, pro gelaufenen Kilometer einen Betrag für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden. Dieser Betrag wurde anschließend von jedem Spieler persönlich nochmals erhöht, so dass letztendlich eine ordentliche Spendensumme zusammengekommen ist.

 

 

 

 

Fidan zieht es zum Stadtrivalen Türkspor Neu-Ulm
Fidan zieht es zum Stadtrivalen Türkspor Neu-Ulm

Abgang in der Winterpause

 

Wenn der Ball hoffentlich bald wieder rollt, wird Mehmet Ali Fidan nicht mehr zum Aufgebot gehören. Der Stürmer verlässt in der Winterpause den TSV und wechselt zum Stadtrivalen und Verbandsligisten Türkspor Neu-Ulm. Fidan war bereits seit der Jugend im Verein aktiv und erzielte in 49 Landesliga-Einsätzen 25 Tore und bereitete 16 weitere Treffer vor. Auch wenn die sportliche Leitung den Abgang des 21-Jährigen natürlich bedauert, ist man dennoch stolz, dass wie zuletzt Onur Mutlu und Tim Schweizer (beide Sf Dorfmerkingen) abermals ein Spieler über den TSV den Sprung in eine höherklassige Liga schafft. Auf diesem Wege bedankt sich der Verein nochmals bei Fidan für seinen Einsatz und wünscht ihm alles Gute für seine private und sportliche Zukunft!

 

 

 

Unterstützung während der Corona-Pandemie

 

Wie fast alle Bereiche des Lebens ist auch der Amateursport durch die Pandemie erheblich beeinträchtigt. Eine Fortsetzung der aktuellen Saison ist derzeit noch nicht absehbar. Besonders die Kinder und Jugendlichen der Jugend-Mannschaften im Verein trifft die erneute Zwangspause hart. Umso mehr freut sich die Fußballabteilung des TSV Neu-Ulm, dass sie sich auch in dieser schwierigen Zeit auf seine Mitglieder, Partner und Sponsoren verlassen kann. Dies ist unter den momentanen Umständen keinesfalls eine Selbstverständlichkeit. Dafür gilt allen ein herzliches Dankeschön! Auch in Zukunft ist der Verein über jegliche Art von Unterstützung sehr dankbar. Weitere Informationen zu einer möglichen Partnerschaft sind hier zu finden: 

 

Partner werden